Hausaufgaben SS17

09.04.2017 11:30 Uhr

Inhaltsangabe:

  1. Hausaufgabe vom 18.07.2017
  2. Hausaufgabe vom 11.07.2017
  3. Hausaufgabe vom 04.07.2017
  4. Hausaufgabe vom 13.06.2017
  5. Hausaufgabe vom 30.05.2017
  6. Hausaufgabe vom 23.05.2017
  7. Hausaufgabe vom 16.05.2017
  8. Hausaufgabe vom 09.05.2017
  9. Hausaufgabe vom 02.05.2017
  10. Hausaufgabe vom 25.04.2017
  11. Hausaufgabe vom 18.04.2017
  12. Generelle Informationen

Hausaufgabe vom 18.07.2017

Klausur: Die Ergebnisse finden Sie hier!


JavaScript Übungen (6):

Bitte benutzen Sie jQuery an sinnvollen Stellen in Ihrem TicTacToe Spiel. Einführungen gibt es bei w3Schools, von Stefan Münz oder unter  https://web-development.github.io/jquery

und an 1000 weiteren Stellen…

Für die Einreichung reicht es, jQuery einzubinden und an einer Stelle anzuwenden. Gerne darf aber auch der gesamte Code sinnvoll umgesetzt werden, für das richtige jQuery-Erlebnis 😉


 

Die folgende Aufgabe reichen Sie bitte wieder als Gruppe über Ilias ein!

Erweitern Sie Ihr bestehendes Projektes Island Projekt durch Hinzufügen von ersten kleinen Analysen.

Bitte pflegen Sie Sachdaten ein, die dazu geeignet sind, eine einfache deskriptive Statistik und ein einfaches Diagramm zu erzeugen. Z.B. Die Aktivität von Vulkanen, wie viele Einwohner, Häfen, etc.

Zur Vorbereitung der nächsten Woche schauen Sie sich bitte die Karte (zu finden im Material Ordner auf Ilias) an. Es handelt sich um ein typisches Messtischblatt TK25 von 1961 (und damit um Gauss-Krüger Koordinaten). Bitte suchen Sie eine aktuelle OpenStreetMap-Karte dieses Gebietes im Internet und versuchen Sie die Lage der Bahnhöfe früher vs heute durch Überlagerung nachzuvollziehen.

WICHTIG: Bei dieser Aufgabenstellung geht es in erster Linie um das Erkennen einer Problematik. Stichwörter dazu: Kartennetzentwurf, Koordinatenreferenzsysteme, WGS84, UTM, CH1903, UTMREF(MGRS), Gauß-Krüger …

 


Hausaufgabe vom 11.07.2017

JavaScript Übungen (5):

Bitte erzeugen Sie eine lauffähige Version von Tic Tac Toe basierend auf dem Material aus der Sitzung und laden Sie diese bei WoMS hoch.

Ganz wichtig: Ab dieser Hausaufgabe werden nur noch valide Html-Dateien angenommen!

 


Zum Thema Geographischen Informationssystemen lesen Sie bitte das erste und dritte Kapitel des Buches Spatial Humanities, die Sie bei Ilias im Ordner Spatial Humanities unter Material finden können. (The Spatial Humanities: GIS and the Future of Humanities Scholarship, von David J. Bodenhamer (Herausgeber), John Corrigan (Herausgeber), Trevor M. Harris (Herausgeber), Spatial Humanities (7. Juni 2010), 978-0253222176)


 

Die folgende Aufgabe reichen Sie bitte als Gruppe über Ilias ein!

Installieren Sie bitte die Software Quantum GIS auf Ihrem privaten Rechner, mit dem Sie auch die Semesterarbeit erstellen werden: http://www.qgis.org/de/site/forusers/download.html

Achten Sie auf eventuelle Abhängigkeiten von anderen Paketen (abhängig vom verwendeten Betriebssystem – siehe Download-Seite).

Anschließend soll ein erstes Mini-GIS gebaut werden. In diesem GIS soll eine Thematische Karte z.B. der Insel Island erstellt werden. Ziel ist es, mit der entsprechenden Grundkarte und verschiedenen Vektorlayern eine digitale Kartographierung der Inseln durch das Einzeichnen von kulturellen und historischen Stätten, Naturgegebenheiten, etc. vorzunehmen.

Achtung: Dieses Projekt wird in den kommenden Sitzungen weitergeführt!

Dazu gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

  • Installieren Sie die OpenSource Software QGis auf Ihrem Rechner.
  • Lesen Sie als Grundkarte island.png oder etwas vergleichbares als Rasterlayer in QGIS ein.
  • Erstellen Sie mind. 2, gerne aber auch mehrere Vektorlayer, um z.B. folgende Dinge einzuzeichnen:
– Hauptstadt
– Häfen
– Geysire
– eigene Ideen
  • Erstellen Sie zu jedem Layer eine geeignete Attributtabelle und füllen Sie diese mit ein paar Beispieldaten.
  • Speichern Sie das GIS abschließend als Projekt.

Sehr gerne können Sie die Aufgabenstellung auf eigene Ideen transferieren.

Achten Sie darauf, dass Sie trotz der Speicherung Ihres GIS als Projekt alle Dateien (Grundkarte, Vektorlayer) mitzuschicken müssen und verwenden Sie auf keinen Fall absolute Pfade!

Dazu müssen Sie zunächst unter PROJEKT -> PROJEKTEIGENSCHAFTEN -> ALLGEMEIN -> PFADE SPEICHERN -> RELATIV eintragen.

Hausaufgabe vom 04.07.2017

WICHTIG: Die Sandboxnummern sind im Materialordner auf Ilias zu finden!

Erstellen Sie mit dem Befehl mkdir, möglichst effizient (bitte nicht jeden Ordner einzeln anlegen) eine Ordnerstruktur, die folgenden Baum abbildet und vergeben Sie sinnvolle Rechte:

1. Legen Sie in den Ordner Uni ein mit dem vi erzeugtes Textdokument unter dem Namen einleitung.txt mit folgendem Inhalt:

Lerntechniken und Lernstrategien

Entweder lernt man zuviel oder zu wenig – von Anfang an das richte Mittelmaß beim Lernen zu finden, ist nur den wenigsten Studenten in die Wiege gelegt. Eine allgemein gültige Zauberformel, die für jeden passt, gibt es nicht. Allerdings kann das eigene Lernverhalten optimiert werden.

Ablenkungsstrategien, um dem Schreibtisch zu entkommen, gibt es viele: Einkaufen, Kochen, Putzen, Jobben, sich mit Freunden verabreden. Es handelt sich dabei um ein Phänomen, von dem jeder Studierende berichten kann. Lernen ist ein leidiges Thema, das aber nun mal die Grundlage des Studienerfolges bildet. Was für die einen Motivation durch positiven Stress ist, bedeutet bei den anderen ein Horrorszenario, aus dem nur schwer ein Ausweg gefunden werden kann.

Wer sich selbst beobachtet, hat gute Chancen, sein Verhalten optimieren zu können: Bin ich der „Aufschieber“, oder der „Zuviel-Lerner“, der sich in Details verliert? Unterschätze ich den Zeitaufwand oder lasse ich mich ablenken, bis es zu spät ist? Habe ich Versagensängste, weil es schon einmal nicht geklappt hat? Es gibt effektive Methoden, die den Druck abmildern können. Lernen kann man lernen. Alle Tipps und Vorschläge zielen darauf ab, sich besser zu organisieren.

2. Legen Sie in den Ordner Uni ein weiteres mit dem vi erzeugtes Textdokument unter dem Namen system.txt mit folgendem Inhalt:

Mit System läuft alles besser

So gilt zum Beispiel: Eine gut verstandene Vorlesung ist eine zur Hälfte behaltene Vorlesung. Wer möglichst viel aus den Vorlesungen und Seminaren mitgenommen hat, dem wird die Nach- und Prüfungsvorbereitung deutlich leichter fallen. Meistens ist schon viel gewonnen, wenn man nicht unvorbereitet die Zeit absitzt, sondern parallel zu den Lehrveranstaltungen immer am Thema bleibt. 

Auch für die Mitschriften in den Veranstaltungen haben Lernprofis gute Tipps. So eignet sich die Technik des Mindmapping hervorragend, um komplexe Sachverhalte zu visualisieren. Vom Kern der Sache in der Mitte eines Papiers gehen einzelne Linien zu allen relevanten Punkten, die das Thema betreffen. Über bildhafte Darstellungen kann sich eine bestimmte Struktur leichter einprägen. Wenn es darum geht, ein weites Sachgebiet zu ordnen, haben sich auch Karteikarten als nützlich erwiesen (z. B. Vokabeln lernen, Literatur organisieren). Je nach Studienfach sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt, solange die bessere Übersichtlichkeit des Lernstoffes der Zweck der Maßnahme ist.

3. Legen Sie in den Ordner Uni ein drittes mit dem vi erzeugtes Textdokument unter dem Namen planung.txt mit folgendem Inhalt:

Was tun, wenn…?

Wer regelmäßig gar nicht weiß, wo er beim Lernen anfangen soll, tut gut daran, sich am Anfang des Semesters einen Stundenplan zu erstellen. Neben Vorlesungen und Seminaren wird dort am besten auch der Nebenjob sowie alle anderen Verpflichtungen eingetragen. Weitblick ist gefragt! Am besten nimmt man den Kalender auch noch mit zur Hand. Welche Prüfungen stehen an, und wann ist der Termin? Vor allem Leute, die dazu neigen, auf den letzten Drücker mit der Vorbereitung anzufangen, können damit Zeitabschnitte besser überblicken und einteilen. Mit einer vernünftigen Zeitplanung kann man sich selbst überlisten

Nett zu sich selbst sein, sollte man ebenfalls: Nach 1,5 – 2 Stunden hat sich das Hirn eine Pause verdient. Eine kurze Auszeit, ein kleiner Snack oder sogar ein Spaziergang wirken Wunder. Die Leistungsfähigkeit ist danach wieder hergestellt.

4. Erzeugen Sie mit dem vi eine Datei namens worthaeufigkeiten.txt und vermerken Sie dort in wie vielen Zeilen das Wort ‚ Lernen‘ in allen 3 Dateien vorkommt. Vermerken Sie in dieser Datei auch den EINEN Befehl der dazu notwendig ist. Bitte modifizieren Sie den Befehl so, dass Groß- und Kleinschreibung ignoriert wird.

5. Anschließend fügen Sie mit EINEM Befehl den Inhalt der ersten drei Textdateien zusammen und lassen diesen gleichzeitig in eine neue Datei namens lernstrategien.txt schreiben. Fügen Sie den von Ihnen verwendeten Befehl in die erste Zeile Ihres Dokuments ein. Bitte setzen Sie die Rechte so, dass jeder diese Datei lesen aber niemand sie verändern kann.

6.Bitte lesen Sie nach, was unter Linux

  • pipes sind.
  • der Befehl wc bewirkt und welche Optionen es dazu gibt.
  • Bauen Sie nun EINEN Befehl zusammen, der die Anzahl Ihrer Verzeichniseinträge in Ihrem Homeverzeichnis zählt (Kombination aus ls und wc) und in eine Datei names pipelines.txt, die in dem Verzeichnis IhrName liegen soll, ausgibt. Schreiben Sie anschließend mit dem vi den dazu passenden Befehl in die Datei.

7. Angehängt finden Sie eine Datei zur Steuerung eines Content Management Systems (php). Bitte laden Sie auch diese Datei in Ihre Sandbox und nehmen Sie folgende Änderungen mit dem vi daran vor (auch wenn Sie dies inhaltlich vielleicht noch nicht so ganz verstehen! 🙂 ): 

  1. Unter Resource Limits finden Sie Zeitangaben, die aus Sicherheitsgründen die Zeit für die Ausführung von Skripten begrenzt. Bitte ändern Sie die max. Zeit auf 2 Minuten.
  2. Unter File Uploads finden Sie eine Begrenzung für den max. File Upload. Bitte erhöhen Sie diesen auf 200M.
  3. Unter Module Settings aktivieren Sie bitte den sql.safe_mode.

Bitte beachten Sie, dass Zeilen mit einem ; am Zeilenbeginn Kommentare sind, die nur dem besseren Verständnis dienen. Ausschließlich die Zeilen ohne ; dienen der Konfiguration.

8. Desweiteren finden Sie ein Beispiel für ein Apache HTTP server configuration file (httpd). Bitte laden Sie diese Datei in Ihre Sandbox und nehmen Sie folgende Änderungen mit dem vi daran vor (auch wenn Sie dies inhaltlich vielleicht noch nicht so ganz verstehen! 🙂 ):

    1. Bitte ändern Sie die Email Adresse des ServerAdmin, die den Usern bei Problemen zur Verfügung steht, in .img@.img.
    2. Alle HTML-Dateien, die über den Webserver, der mit dieser Datei konfiguriert wird, abrufbar sind, liegen in dem Verzeichnis /Applications/XAMPP/xamppfiles/AT1/htdocs, das die DocumentRoot darstellt. Bitte tragen Sie diesen Pfad als DocumentRoot ein.
    3. Bitte ersetzen Sie in allen Pfadangeben ‚Applications/‘ durch ‚applications/‘. Mit der Angabe 1,$ vor dem s erreichen Sie eine Ersetzung über das gesamte Dokument. Beachten Sie, dass Sie den / mit dem \ maskieren müssen, damit er nicht als Trenner zwischen Such- und Ersetzungswort erkannt wird. Also: Applications\ /.

Bitte beachten Sie, dass Zeilen mit einem # am Zeilenbeginn Kommentare sind, die nur dem besseren Verständnis dienen. Ausschließlich die Zeilen ohne # dienen der Konfiguration.

9. Bitte laden Sie bei WoMS ein Dokument hoch, in dem Sie Ihre Sandbox-Nr. vermerken, so dass wir jederzeit die Sandspielplätze Personen zuordnen können. Anhand dieses Dokumentes suchen wir Ihre Sandbox und bewerten die Aufgabe auf Basis des Inhaltes von dem Verzeichnis ‚Ihr Name‘. Wir suchen nicht alle Sandboxen ab! Es werden nur die Hausaufgaben korrigiert, zu denen ein zugehöriges Dokument auf Woms zu finden ist. 

 

Als Vorbereitung auf die kommenden Sitzungen können alle diejenigen, die in Geographie nicht immer vorne mit dabei waren, hier ihre Kenntnisse auffrischen!  😀


Hausaufgabe vom 13.06.2017

1) Lesen Sie wieder aus dem Statistiklehrbuch „Grundkurs_Statistik_Für_Historiker“  und schreiben Sie wieder bis zur nächsten Stunde eine Erläuterung/Definition mit Beispielen und Erläuterungen zu den folgenden Themen:

  1. Variablentypen
  2. Meßniveaus
  3. Grundgesamtheit vs. Stichprobe und Stichprobeverfahren
  4. Kodierung

ca. eine halbe Din A4-Seite pro Thema.


2) Regierungsdauer auswerten:

  1. Bitte vervollständigen Sie die Sitzungsaufgabe.
  2. Bearbeiten Sie nun die Hausaufgabe:

SPSS kennt die Einbaufunktion yrmoda(jahr,monat,tag) (Funktionsgruppe: date extraction). Sie erwartet als Argumente drei Variable mit Jahr, Monat und Tag eines Kalenderdatums und liefert als Ergebnis den Abstand in Tagen seit Beginn der Kalenderepoche.

Eine Kollegin hat in der Vergangenheit eine sav-Datei abgeliefert, die das Anfangs- und Enddatum der Regierungsperioden Kölner Bischöfe beinhaltet.

Verwenden Sie in einem Datentransformationsbefehl die yrmoda() Funktion um die Regierungsdauer der betreffenden Herrscher zu errechnen und erzeugen Sie eine *.spv Datei, die die daraus berechnete durchschnittliche Regierungsdauer in Jahren und Tagen enthält.

 

Hinweise:

 

  • Die Daten enthalten den Wert „0“ für unbekannte Tage, Monate und Jahre. Schliessen sie derartige unvollständige Daten aus der Berechnung aus.
  • Fehlermeldungen helfen bei der Problemlösung!
  • Tipp zum 1581 (1582) Problem

 

Zu Beachten:

  • Diese Woche gibt es keine JavaScript-Hausaufgabe. Denken Sie bitte trotzdem an die Nachreichung von letzter Woche.
  • Die Sitzungsaufgabe muss dieses Mal mit abgegeben werden.

 

Datei: Datum

 

 


Hausaufgabe vom 30.05.2017

 

Javascript Übungen (4):

Bitte erweitern Sie Ihr Projekt so, dass die Anzahl der gespielten Runden gezählt wird, und dass wenn der User oder der Computer 5 mal hintereinander gewonnen hat, das Spiel mit einem endgültigen Gewinner beendet ist. Zusätzlich soll ein Button für ein neues Spiel vorhanden sein.


Statistik:

Das Statistiklehrbuch „Grundkurs_Statistik_Für_Historiker“ soll, ergänzt durch weitere Titel, während der nächsten vier Wochen begleitend gelesen werden.

Beginnen Sie damit ein Skript als Klausurvorbereitung zu erstellten und schreiben Sie bis zur nächsten Stunde eine Erläuterung/Definition mit Beispielen und Erläuterungen zu den folgenden Themen:

  1. Häufigkeitsverteilungen
  2. verschiedene Diagrammtypen und ihre Einsatzbereiche
  3. Verteilungsformen

ca. eine halbe Din A4-Seite pro Thema, Einreichung wie immer als PDF auf ILIAS unter Angabe Ihres Gruppennamens in der Dateibenennung!

 


Hausaufgabe vom 23.05.2017

JavaScript Übungen (3):

Bitte fügen Sie eine Schleife in Ihr Projekt ein, die zählt, wie häufig der User und Computer gewonnen hat.

Geben Sie zusätzlich einen Highscore und eventuelle Endergebnisse aus.

 


Bilder und Bildbearbeitung – praktische Arbeit mit GIMP:

Die Bilder finden Sie auf Ilias!

1) Restauration

Auf diesem Foto(dach.jpg) sehen Sie ein stark beschädigtes Haus. Versuchen Sie mit Hilfe von GIMP oder Photoshop das Haus zu restaurieren, indem Sie:

  • das Dach decken
  • die Fassade auffrischen
  • die Fenster erneuern
  • das Unkraut auf dem Dach entfernen

2) STAR TREK (Uniformtausch)

Geben Sie jedem Charakter auf dem Bild (star_trek.jpg) eine neue Uniformfarbe. Spock würde zum Beispiel rot ganz gut stehen ;-).


3) Modernisierung

Das Bild von diesem Hund(Zerissenes_Foto.pdf) ist leider zerissen und beschädigt und muss wieder zusammengefügt werden. Hierfür ist das zuvor erwähnte Tutorial How to Restore a Heavily Damaged Photo With Photoshop hilfreich.


 

4) Dieses Bild (Blüte.jpg) kann erzeugt werden, indem dem Bild mit voller Farbinformation eine Ebene hinzugefügt wird, deren Farben entsättigt sind und dann die Bereiche, die farbig erscheinen sollen, ausradiert werden. Wieso muss hier Entsättigung gewählt und nicht der Modus in Graustufen verwandelt werden?

 


 

5) Bearbeiten Sie diese Vorlage (schuh.jpg) so, dass lediglich die Schnürsenkel farbig bleiben und der Rest in Graustufen dargestellt wird. Reichen Sie sowohl die Photoshop-Datei bzw. Gimp-Datei als auch das Ergebis als jpg ein.


Hausaufgabe vom 16.05.2017

JavaScript Übungen (2):

  1. Bitte vervollständigen Sie die Sitzungsaufgabe.
  2. Finden Sie einen Weg, die Funktion compare() ohne Parameter aufzurufen. Die Funktionalität des Spiels muss erhalten bleiben 😉

Bilder und Bildbearbeitung – Kompressionsverfahren:

  • Ein Mitarbeiter des Instituts an dem Sie für die EDV verantwortlich sind, beschwert sich, sein Rechner behaupte immer noch, er habe zu wenig Speicher (= RAM), obwohl er seine Bilder doch JPEG komprimiert habe. Was antworten Sie ihm?
  • Um die Übertragung einer grossen Menge von Bildern über das Internet zu beschleunigen, komprimieren Sie die geeigneten vor der Übertragung durch ZIP (bitte recherieren). Bei welchen der folgenden Formate macht dies potentiell Sinn, bei welchen immer, bei welchen nie:
    1. JPEG
    2. TIFF
    3. BMP
  • Sie arbeiten in einem Museum, das beschließt seine Münzsammlung von 30.000 Stück mit einer digitalen Kamera mit einer Auflösung von 1024 x 1024 in der Farbtiefe 24 zu speichern.
    1. Geben Sie an, wieviele CD-ROMs (à 700MB) benötigt werden, um
      a) den Gesamtbestand ohne Kompression zu speichern.
      b) den Gesamtbestand unter Ausnutzung der JPEG Kompression mit einer empfehlenswerten Rate zu speichern.
    2. Geben Sie weiterhin an, wie viele Bilder auf eine für den Verkauf im Museumsshop vorgesehene einzelne CD bei derselben JPEG Kompression passen, wenn auf dieser CD-ROM 100 MB für sonstiges Material reserviert ist.

 

Bitte erledigen Sie diese Hausaufgabe wieder in Gruppenarbeit und reichen sie bei ILIAS unter Angabe Ihrer Gruppe ein.

Einreichung bitte immer im PDF-Format!


Hausaufgabe vom 9.05.2017

  1. Javascript Übungen (1): Setzen Sie nun, den bereits besprochenenen, zweiten Schritt um. Ziel ist es, dass der User die Entscheidung nun durch Anklicken der Bilder treffen kann und nicht mehr durch die Eingabe in das prompt-Feld. Dies muss über JavaScript bewertet gelöst werden.  Die Ergebnisse können hierbei weiterhin über einen Alert ausgegeben werden. Hinweis: Auch bei dieser Übung werden die Script- und Style-Elemente ausgelagert. Bitte reichen Sie alle zugehörigen Dateien bei Woms ein, sowie die entsprechenden Bilder.                                 Javascript Übungen (1) - Bilder                                                                                        Reichen Sie bitte sowohl die Sitzungsaufgabe, wie auch die Hausaufgabe ein!                                                                               
  2. Lernen Sie mit einem Scanner und einer beliebigen Scannersoftware umzugehen. (im RRZK und der UB vorhanden.)Bitte scannen und speichern Sie jeweils ein detailreiches Bild und ein handschriftliches Dokument mehrfach mit unterschiedlichen
    • Auflösungen und schauen Sie sich das Ergebnis hinsichtlich Bildqualität und Dateigröße an.
    • Farbinformationen: bitonal, Graustufen und Farbbild
    • Bildformaten: tiff, png und jpg mit hoher Kompressionsrate und mit niedriger Kompressionsrate.

    Schauen Sie sich die Ergebnisse hinsichtlich Bildqualität und Dateigröße an und erzeugen Sie bitte eine Tabelle in der Sie die Ergebnisse stichpunktartig festhalten (Bitte nur die Tabelle hochladen, nicht die Bilder, die Sie eingescannt haben!).

    Bitte schreiben Sie ein Fazit, in dem Sie die Tabelleninhalte in ihrer Gesamtheit auswertend beschreiben.

    Reichen Sie die erstellte Tabelle und das Fazit unter Angabe Ihrer Gruppe als PDF bei ILIAS hoch.


Hausaufgabe vom 2.05.2017

Im Anhang finden Sie eine XML-Instanz, die folgende Struktur aufweist:

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8" standalone="yes" ?>

	<kurs>
	    <person>
	        <vorname>Kandi</vorname>
	        <famname>Hallman</famname>
	    </person>
	    <person>
	        <vorname>Michel</vorname>
	        <famname>Guidi</famname>
	    </person>
	    <person>
	        <vorname>Kaylee</vorname>
	        <famname>Nannini</famname>
	    </person>
	...
	...
	...
	</kurs

Gesucht ist eine XSLT Transformation, die diese umformt zur HTML-generierten Ausgabe:

  1. Kandi Hallman
  2. Michel Guidi
  3. Kaylee Nannini
  4. Charley Riva
  5. Allan Boothman
  6. Vilfredo Krüger
  7. Cécile Michaelson
  8. usw.

Hat dies geklappt, erweitern Sie Ihr Template um eine Funktion, die die Liste sortiert.

Wichtig: Reichen Sie diesmal bitte auch die Sitzungsaufgabe ein. Die Hausaufgabe besteht also aus 4 Dateien: Jeweils 2 Dateien (XSL & XML) zu Sitzungs- und Hausaufgabe!

Teilnehmer XML


Hausaufgabe vom 25.04.2017

 

  1. Erstellen Sie eine neue HTML-Seite.
  2. Schreiben Sie eine JSON Datei (Die Endung ist „.json“) für das Mojito Rezept.
  3. Kopieren Sie den JSON Code in eine Variable in einer JS Datei.
  4. Geben Sie bitte den Namen des Rezeptes und eine Zutat aus.
  5. Versuchen Sie nun in einer  JS Funktion alle Zutaten und den Namen des Rezeptes auszugeben. Nutzen Sie hierzu am besten das XMLHttpRequest-Objekt, sowie eine Schleife, wie im Unterricht besprochen. Sollte das fehlschlagen (was bestimmt nicht passiert 😉 ), orientieren Sie sich bitte an dieser Seite.

Monaco Mojito
Zutaten:
4 cl Wodka
2 cl Limettensaft
2 cl Holundersirup
1 Stück Minzezweig
10 cl Sekt

 


Hausaufgabe vom 18.04.2017

  1. Erstellen Sie eine weitere Webseite, in der eine Karte Ihrer Heimatstadt eingebunden ist, die PopUp-Nadeln an drei verschiedenen Orten Ihrer Wahl enthält. Zwei von diesen Nadeln sollen als Kreis und Dreieck dargestellt werden. Orientieren Sie sich hier an dem Leaflet Tutorial (siehe Sitzungsaufgabe).

!!!ACHTUNG: Änderungen enthalten!!!

Woms (JavaScript-Übungen) –> Abgabe: der folgende Sonntag bis 18 Uhr

  • Einreichung pro Teilnehmer
  • Upload wie im letzten Semester
  • Bitte immer im Zip-Ordner hochladen
  • Keine Sonderzeichen! (Leerzeichen, Umlaute, Bindestriche, sonstige Sonderzeichen)
  • Verspätete Abgabe 
  • Bis zu 3mal pro Person in Ordnung, solange es vor dem nächsten Kurs hochgeladen wird. Ansonsten wird sie nicht mehr korrigiert
  • Bei größeren Problemen/Fragen bitte eine Email (.img@.img) schreiben, da in Woms der Platz sehr begrenzt ist
  • Alle benötigten Dateien müssen hochgeladen werden. Falls es nicht explizit dabei steht, überlegen Sie bitte selbstständig, was eine sinnvolle Abgabe ist. In unserem Fall gehört zu einer JavaScript-Datei immer mindestens eine HTML-Seite (außer die Hausaufgabe besteht nur aus Code-Kommentaren).
  • Dateibenennung
  • Die Dateien müssen in keiner bestimmten Form benannt werden, solange Sie den oben genannten Anforderungen entsprechen.

Ilias (Semesterinhalte) –> Abgabe: der folgende Montag bis 18 Uhr

  • Einreichung pro Gruppe
  • Die Hausaufgabe kann in der Gruppe bearbeitet werden und muss dementsprechend nur einmal hochgeladen werden (einmal als Gruppe, nicht von jedem Einzelnen)
  • Ob den Upload eine oder mehrere Personen vornehmen, bleibt Ihnen überlassen
  • Upload
    • innerhalb der eigenen Gruppe wählen Sie die entsprechende Übung aus (Bsp: Übung 04 – Bilder und Bildbearbeitung)
    • Innerhalb einer Übung kann es (je nach Thema) mehrere Übungseinheiten geben
    • Wählen Sie die entsprechende aus
    • Innerhalb dieser Übungseinheit finden Sie einen Button „Datei abgeben“
    • Bitte reichen Sie ausschließlich innerhalb der entsprechenden Übungseinheit Ihre Hausaufgaben ein, da sonst keine Bewertung möglich ist.
  • Dateibenennung
  • Bitte benennen Sie die Dateien (oder den Zip-Ordner immer in dieser Form: SitzungGruppennameAufgabe (zb Sitzung1BooleStatistik1)
  • Digitale Objekte
    • Wenn die Ordnerstrukter erhalten bleiben soll/muss, den Inhalt des Ordners in ein zip-Archiv packen und dieses einreichen.
  • Textdateien
    • Die Dokumente sind IMMER als PDF einzureichen
    • Die Dokumente sind fehlerfrei (Zeichensetzung, Grammatik, Rechtschreibung)
    • Die Dokumente enthalten die verwendeten Quellen als Referenz

Zu den Sitzungsaufgaben SS17