Farbtiefe

09.11.2016 05:30 Uhr

Maßeinheit für die Anzahl der Bits an gespeicherter Information pro Pixel. 

Jedem Pixel steht eine willkürlich gewählte Anzahl von Bits zur Verfügung. Sie legt fest, wie viele Farbinformationen in der Datei zur Verfügung stehen. Eine größere Farbtiefe bedeutet, dass mehr Farben im digitalisierten Bild dargestellt werden können.

Ein Pixel mit der Farbtiefe 1 bit hat zwei mögliche Werte: eins oder null (Schwarz oder Weiß).
Ein Pixel mit der Farbtiefe von 8 bit hat 256 mögliche Werte.
Ein Pixel mit einer Farbtiefe von 24 Bit hat 16 Millionen Farben.


Allgemein: Farbtiefe = 2Bitanzahl


Wichtig: Auflösung und Farbtiefe nicht verwechseln!