Einführung in JavaScript-Objekte

05.11.2016 01:30 Uhr

Ein Objekt ist in diesem Kontext die Summe aus Variablen (Eigenschaften) und Funktionen (Methoden) innerhalb eines fest umgrenzten Datenelements. Man kann sich ein Objekt wie im echten Leben als einen Gegenstand (z.B. ein Auto) vorstellen, der Eigenschaften (Gewicht, Hubraum, maximale Geschwindigkeit) und Methoden (Fahren, Bremsen, Hupen) hat.


Objekte innerhalb von JavaScript sind häufig vordefiniert, es können aber auch eigene Objekte definiert werden.

In JavaScript gibt es viele verschiedene vordefinierte Objekte, die Methoden zur Benutzung bereitstellen. Unter dem Objekt document versteht man das das JavaScript aufrufende Dokument (z.B. die HTML-Seite). Das Objekt document besitzt diverse Methoden zur Analyse und Manipulation.

Ein Beispiel ist die Methode getElementById(), welche ein HTML Element mit einer bestimmten „id“ zurückliefert. Davon zu trennen sind die Eigenschaften des Objekts document. Ein sehr anschauliches Beispiel für eine Eigenschaft ist bgColor (Hintergrundfarbe des Dokuments).

Man kann man auf die Variable bgColor folgendermaßen zugreifen:

document.bgColor = „color“;

sollte die Hintergrundfarbe des Dokumentes bereits mittels CSS gesetzt sein, funktioniert dieser Zugriff nicht. CSS ist vorrangiger.

Hier muss man konkreter werden:

document.body.style.backgroundColor=’Farbe‘;


An diesem Beispiel lässt sich erkennen, dass direkt auf das DOM zugegriffen wird. body ist ein von document abgeleitetes Objekt. style ein wiederum von body abgeleitetes Objekt. backgroundColor ist eine Eigenschaft von style. Die Variable bgColor bzw. backgroundColor wird hier mit einem beliebigen Farbwert (z.B. red, blue oder #FFFFFF) gefüllt.

Schlagwörter: