Archäoinformatik

Seit vielen Jahren ist die Universität zu Köln eine der führenden Einrichtungen in der Archäoinformatik in Deutschland. Sie nimmt an vielen Forschungsvorhaben der digitalen Archäologie sowie Kollaborationen auf nationaler und internationaler Ebene teil.

Neue Studienrichtung

Derzeit werden bei den BA- und MA Studiengänge der Archäologie verschiedene Module mit archäoinformatischen Inhalten angeboten. Ab Oktober 2017 wird der MA  Archäologie, zusätzlich zum bestehenden Angebot, Archäoinformatik als eine weitere Studienrichtung anbieten.

Die neue Studienrichtung Archäoinformatik (english) wird den Studierenden die Möglichkeit geben, ein breites und tiefes Verständnis digitaler Anwendungen in der Archäologie zu entwickeln.

Schwerpunkte der neuen Studienrichtung sind:

  • Data Science,
  • 3D-Anwendungen,
  • Geographische Informationswissenschaften,
  • räumliche Analyse und
  • rechnerbasiertes Modellieren.

Mitwirkung der HKI

Die HKI wirkt bei der Umsetzung dieser Studienrichtung gerne mit und bietet unterschiedliche Veranstaltungen auch für die Studierenden der Archäoinformatik an. Diese sind über KLIPS zum WiSe 2017 belegbar.