Beispiel 3: fstream II

05.12.2016 05:31 Uhr
#include <iostream>

using namespace std;
#include <fstream>

int main()
{
int zahl;
char zeichen;
char zeichenkette[100];

ifstream eingabe("antworten.dat");
ofstream ausgabe("resultat.dat");

ausgabe << "Geben Sie eine Zahl ein!" << endl;
eingabe >> zahl;
ausgabe << "Erhalten: " << zahl << endl;

ausgabe << "Geben Sie ein Zeichen ein!" << endl;
eingabe >> zeichen;
ausgabe << "Erhalten: " << zeichen << endl;

ausgabe << "Geben Sie eine Zeichenkette ein!" << endl;
eingabe >> zeichenkette;
ausgabe << "Erhalten: " << zeichenkette << endl;
}

Beispiel 3: Erläuterungen I


#include <iostream>

using namespace std;
#include <fstream>

int main()
{
int zahl;
char zeichen;
char zeichenkette[100];

ifstream eingabe("antworten.dat");
ofstream ausgabe("resultat.dat");
Genauso wie eine Datei, auf deren Inhalt wir zeichenweise
zugreifen wollen, als "Input-File-Stream" bearbeitet werden kann, können wir
eine Datei in die anstelle des Bildschirms geschrieben werden soll,
als "Output-File-Stream" (ofstream) bearbeiten.

Beachten Sie: es ist nicht notwendig "fstream.h" mehrmals anzusprechen.
Sobald wir einen Dateistrom (Ausgabe oder Eingabe) verwenden wollen,
müssen wir diese Datei angeben. Verwendne wir gleichzeit einige hundert Ströme,
muß die Headerdatei immer noch nur genau einmal angegeben werden.

ausgabe << "Geben Sie eine Zahl ein!" << endl;
Der Name des Objekts kann dann auch hier in exakt der gleichen Weise
verwendet werden, die vorher der von cout. 
Achtung! Sie sehen die Ergebnisse des Ablaufs dieses Progrmames zunächst
nicht. Dazu müssen Sie in "resultat.dat" nachsehen.

eingabe >> zahl;
ausgabe << "Erhalten: " << zahl << endl;

ausgabe << "Geben Sie ein Zeichen ein!" << endl;
eingabe >> zeichen;
ausgabe << "Erhalten: " << zeichen << endl;

ausgabe << "Geben Sie eine Zeichenkette ein!" << endl;
eingabe >> zeichenkette;
ausgabe << "Erhalten: " << zeichenkette << endl;
}

Anhang: example3.zip

Schlagwörter: