Beispiel 2: anzahlWorte II

06.11.2016 10:30 Uhr
#include <iostream>

using namespace std;

int main()
{
char zeile[100] =
   "Dies ist ein Text aus mi Nacht.";
int worte[20];
int anzahlWorte;

worte[0]=0;
anzahlWorte=1;
for (int i=0; zeile[i] != '\0'; i = i + 1)
    if (zeile[i]==' ')
       {
       zeile[i]='\0';
       worte[anzahlWorte]=i+1;
       anzahlWorte=anzahlWorte+1;
       }

for (int i=0; i<anzahlWorte; i++)
    {
    cout << "Ein Wort: ";
    cout << zeile[worte[i]];
    cout << endl;
    }
}

Beispiel 2: Erläuterungen I

#include <iostream>

using namespace std;

int main()
{
char zeile[100] =
   "Dies ist ein Text aus mi Nacht.";
int worte[20];
int anzahlWorte;

worte[0]=0;
anzahlWorte=1;
for (int i=0; zeile[i] != '\0'; i = i + 1)
    if (zeile[i]==' ')
       {
       zeile[i]='\0';
       worte[anzahlWorte]=i+1;
       anzahlWorte=anzahlWorte+1;
       }
//Dabei gilt aber nach wie vor, daß 
//zeile[worte[0]] == zeile[0]
//zeile[worte[1]] == zeile[5]
//zeile[worte[2]] == zeile[9]
//zeile[worte[3]] == zeile[13]
//zeile[worte[4]] == zeile[18]
//zeile[worte[5]] == zeile[22]
//zeile[worte[6]] == zeile[25]
//zeile[worte[7]] == zeile[30]
for (int i=0; i<anzahlWorte; i++)
    {
    cout << "Ein Wort: ";
//Wenn wir uns auf eines dieser Zeichen beziehen,
//erhalten wir also genau ein Zeichen - nicht die
//mit diesem Zeichen beginnende Zeichenkette.
    cout << zeile[worte[i]];
    cout << endl;
    }
}

Anhang: example2.cpp

 

 

Schlagwörter: