RSS

Wintersemester 2010/2011

Vorlesungen
  
Proseminare
  
Übungen
  
Hauptseminare
  




Vorlesungen

Einführung in die Informationsverarbeitung (zusammen mit J.Rolshoven)

Dozent/in: Manfred Thaller
VVZ-Nr.: 5300
Ort: H80 (Philosophicum)
Zeiten: Do. 10.00 - 11.30
Beginn: 14.10.2010
Wochentag: n.V.


Offizieller Titel der Lehrveranstaltung: Einführung in die Informationsverarbeitung
Im Regelfall: BA 1. Semester Credit Points: 2
Die Vorlesung führt die Studienanfänger in das Fach Informationsverarbeitung ein und behandelt die Grundlagen der Informationstechnologien und ihren anwendungsorientierten Einsatz in der geisteswissenschaftlichen Fachinformatik.

Proseminare

Hist.-kult.wiss. Informationsverarbeitung (Teil 1) Texte als Information

Dozent/in: Susanne Kurz
Ort: WISO Gebäude, Raum 210, (am 15.10 in VIII)
Zeiten: 8:00 - 9:30 / 10:00 - 11:30
Beginn: 15.10.2010
Wochentag: n.V.

Offizieller Titel: HKI I: Websysteme, XML, relationale Datenbanken
BA Informationsverarbeitung (BM3) HKI BA Medieninformatik (BM2) HKI
Im Regelfall: 1. Semester Credit Points: 4
Dieses Proseminar hat drei Ziele: (a) Vertrautheit mit den Prinzipien der wichtigsten in Medien und Geisteswissenschaften gebräuchlichen IT-Anwendungen samt (b) der Fähigkeit, sich in neue Softwarepakete, die sie implementieren, rasch und selbständig einarbeiten zu können.; ergänzt durch (c) die Vertrautheit mit den grundlegenden Diskussionen um die Anwendung der IT im nicht-naturwissenschaftlichen Bereich.

Auf der Ebene praktischer Arbeit heißt dies im ersten Teil: WWW authoring und Markupsprachen am Beispiel von XML.

Praktische Übungen, die als Leistungsnachweis dienen, werden in Form von einigen semesterbegleitenden Projekten organisiert, die die Anwendung der gelernten Techniken auf das Material des jeweiligen Projekts bezwecken.

Diese praktischen Übungen bestehen aus zwei Teilen: Kleineren Aufgabenstellungen, die auf der Basis der in der jeweiligen Stunde erarbeiteten Techniken zu lösen sind und eine Arbeit am Semesterende, die in einem der drei praktischen Blöcke den Nachweis der Fähigkeit erbringt, sich in eine nicht im Detail behandelte, weiterführende Technik selbständig einzuarbeiten.

Basisinformationstechnologie / HK - Medien (Teil 1)

Dozent/in: Jan Gerrit Wieners
VVZ-Nr.: 5304
Ort: Hörsaal V (Hauptgebäude)
Zeiten: Mi. 17'45 - 19'15
Beginn: 13.10.2010
Wochentag: n.V.

Softwaretechnologie I (C++, Teil 1)

Dozent/in: Manfred Thaller
VVZ-Nr.: 5308
Ort: RRZK-B Raum 1.14
Zeiten: Dienstag, 10.00 - 11.30
Beginn: 12.10.2010
Wochentag: n.V.

Offizieller Titel:Softwaretechnologie I: Objektorientierte Programmierung
BA Informationsverarbeitung (BM4b) ST BA Medieninformatik (BM3) HKI
Im Regelfall: 3. Semester Credit Points: 4
Diese Übung bietet eine Einführung in die objektorientierte Sprache C++, die eine der derzeit gängigen Standardsprachen, vor allem für Aufgabenstellungen mit kritischer performance, wie sie sich insbesondere bei der Verarbeitung nicht-textueller Information ergeben.

Der erste Teil der Veranstaltung konzentriert sich auf die grundlegenden Sprachbestandteile, die für allein stehende Programme zentral sind; im Sommersemester werden jene im Vordergrund stehen die für die Programmierung wiederverwendbarer Komponenten, und für die Handhabung größerer Systeme vordringlich sind.

Da HK Anwendungen - und vor allem solche der Medieninformatik - meist relativ große Datenmengen verarbeiten und in letzter Zeit oft netznah gestaltet werden, wird der Dateiverarbeitung, grundlegenden Voraussetzungen der Bildverarbeitung und der Netzkommunikation größeres Augenmerk geschenkt, als sonst in Einführungsveranstaltungen üblich.

Allgemeine Informationstechnologien II

Dozent/in: Jan Gerrit Wieners
VVZ-Nr.: 5326 /
Ort: S 85 (Philosophikum)
Zeiten: 08:00-10:00
Beginn: 11.10.2010
Wochentag: n.V.

Allgemeine Netzwerktechnologien Internet-Grundtechnologien Online-Datenbanken am Beispiel: mySQL Programmieren am Beispiel: PHP ------------------------------------------ Bitte beachten: Der Kurs ist für Studierende der Philosophischen Fakultät gedacht.

Übungen

Dedizierte Systeme

Dozent/in: Susanne Kurz
VVZ-Nr.: 5299e+f
Ort: BIII
Zeiten: Do. 08'00 - 09'30 (A) Do. 10'00 - 11'30 (B)
Beginn: 14.10.2010
Wochentag: n.V.

Studium Integrale / IT Zertifikat (IZ3)
Credit Points: 3
Die Übung vermittelt Kenntnisse im Umgang mit professionellen Systemen im Bereich der Content Managmentsysteme / digitalen Repositorien. Jeweils eines dieser Systeme wird im Detail besprochen und durch Übungen näher erarbeitet. Vergleichssysteme werden kurz skizziert. Dabei wird ausschließlich Software verwendet, wie sie in typischen Einrichtungen der einleitend beschriebenen Art derzeit im Einsatz ist. Besprochen werden
  1. die Installation, Verwendung und Programmierung von TYPO3. (In depth.)
  2. der Vergleich der Leistungen dieses System mit Drupal.
  3. die Installation, Verwendung und Programmierung von DSPACE. (In depth.)
  4. der Vergleich der Leistungen dieses System mit Fedora.

Allgemeine Informationstechnologien I

Dozent/in: Susanne Kurz
VVZ-Nr.: 5299a+b
Ort: BIII
Zeiten: Mi. 08'00 - 09'30 und 10'00 - 11'30
Beginn: 13.10.2010
Wochentag: n.V.

Studium Integrale / IT Zertifikat (IZ1)
Credit Points: 3
Die Übung vermittelt allgemeine technische Grundlagen im Rahmen gängiger Software. Sie deckt dabei kommerzielle und frei verfügbare Software gleichwertig ab. Besprochen werden die
  1. Installation, Konfiguration und Verwendung von Betriebssystemen (MS Windows, Linux, Mac).
  2. Installation, Konfiguration und Verwendung von Office Systemen (MS Office, Open Office).
  3. Installation, Konfiguration und Verwendung allgemeiner Anwendungssoftware am Beispiel der Bildverarbeitungsprogramme (PhotoShop, GIMP).
  4. Installation von Webservern am Beispiel von Apache (XAMPP).

Strukturen der wissenschaftlichen Informationsversorgung

Dozent/in: Simone Kronenwett
VVZ-Nr.: 5312
Ort: XIb Hauptgebäude
Zeiten: Mi 12-13.30
Beginn: 13.10.2010
Wochentag: n.V.

Information ist die Schlüsselresource des 21. Jahrhunderts. Die Versorgung mit aktueller Information und ihre Aufbereitung ist seit jeher Aufgabe der Bibliotheken. Aber auch Bibliotheken sind von dem Wandel betroffen, den alle Bereiche unseres Lebens wiederfährt und der bedingt ist durch den Fortschritt in der Datenverarbeitung und den Siegeszug des Internets. Ein Schlagwort, das in den vergangenen Jahren immer häufiger auftaucht, ist "Digitale Bibliothek". Dies soll auch der Schwerpunkt dieser Übung sein. Gemeinsam in Vorträgen und Diskussionen wollen wir uns u.a. folgenden Fragen nähern: Was ist eine Digitale Bibliothek? Wie sehen existierende Bibliotheken aus? Welche informationstechnischen, wirtschaftlichen, kulturellen und organisatorischen Grundlagen und Methoden sind bei der Gestaltung digitaler Bibliotheken von Bedeutung?

Literaturhinweise zur Einführung:
(a) Jürgen Seefeld, Ludger Syré: Portale zu Vergangenheit und Zukunft. Bibliotheken in Deutschland, Hildesheim u.a. ³2007; (b) Diane Kersh (Ed.): The whole digital library handbook, Chicago 2007; (c) Wilfried Sühl-Strohmenger: Digitale Welt und Wissenschaftliche Bibliothek - Informationspraxis im Wandel. Determinanten, Ressourcen, Dienste, Kompetenzen. Eine Einführung, Wiesbaden 2008

Achtung: Die Übung wurde in einen anderen Hörsaal (= XIb im Hauptgebäude) verlegt.

Programmierpraktikum C++

Dozent/in: Jan Gerrit Wieners
VVZ-Nr.: 5311
Ort: 341 Rechenzentrum, Berrenrather Str. - 1.14
Zeiten: 17.45-19.15
Beginn: 11.10.2010
Wochentag: n.V.

Softwaretechnologie II (Teil 1): Simulation und 3D Programmierung

Dozent/in: Manfred Thaller
VVZ-Nr.: 5314
Ort: Archäoinformatikpool
Zeiten: Do. 12-13.30
Beginn: 14.10.2009
Wochentag: n.V.

In der Veranstaltung wird in die Grundlagen der Gestaltung von Simulationen mit graphischen Effekten - besser bekannt als Games -, bzw. von 3D Techniken, die in die Virtual Realityprogrammierung einmünden, besprochen. Sie ist als "Laborpraktikum" organisiert, besteht also im Wesentlichen aus lose betreuter eigener Arbeit. Für das Diplomstudium der Medieninformatik ist die Veranstaltung verpflichtend. Einzelne zusätzliche Studienplätze können u.U. nach persönlicher Anmeldung vergeben werden. Die Teilnahme setzt intensive praktische Programmierarbeiten in der Sprache C++ voraus. Der vorherige Abschluss der "Softwaretechnologie C++ I" ist verpflichtend.

Hauptseminare

Virtuelle Forschungsumgebungen

Dozent/in: Manfred Thaller
VVZ-Nr.: 5316
Ort: Archäoinformatikpool
Zeiten: Do. 16'00 - 17'30
Beginn: 14.10.2010
Wochentag: n.V.

Unter Schlagworten wie "eScience" - oder, einer Philosophischen Fakultät angemessener "eHumanities" - wird derzeit das Konzept propagiert, dass Forschung in Zukunft als ein Prozess verstanden werden solle, der einerseits in allen Stadien von der IT gestützt werde, andererseits grundsätzlich kooperativ und überörtlich zu organisieren sei.

Von den drei Stadien Informationsbeschaffung, Informationsanalyse und Informationsweitergabe sind in den eHumanities, im starken Unterschied zu den eSciences, vor allem die Phasen der Informationsbeschaffung und der Informationsweitergabe (Publikation) der Unterstützung durch IT Systeme zugänglich. Wir betrachten diese beiden Phasen der Forschung im 21. Jahrhundert - im Bereich der Informationsbeschaffung ergeben sich erhebliche Beziehungen zu den ("immer digitaleren") Bibliotheken, deshalb die Veranstaltung von Frau Görl.

Darüber hinausgehend sehen wir uns jedoch im Kontext eines derzeit laufenden Forschungsprojektes an, wie auch die "Analyse" durch eine dedizierte Arbeitsumgebung gestärkt werden kann.

Von StudentInnen, die dieses Hauptseminar für eines der für das dritte Semester vorgesehenen Module belegen, wird insbesonders Literaturarbeit verlangt. TeilnehmerInnen, die das Hauptseminar für ein Modul des fünften Semesters verwenden wollen, werden vor allem kleinere Module in interaktiven Arbeitsumgebungen realisieren.