RSS

Sommersemester 2009

Proseminare
  
Kolloquia
  
Übungen
  




Proseminare

Historisch-kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung (Teil 2) Nichttextuelle Information (VVZ-Nr.:5274a)

Dozent/in: Susanne Kurz
Ort: Raum 210, WISO-Gebäude
Zeiten: 08:00 - 09:30 und 10:00 - 11:30
Beginn: 17.4.2009
Wochentag: n.V.

Offizieller Titel: HKI II: Statistik, Bildbearbeitung, Geoinformationssysteme
Informationsverabeitung (BM3) HKI Medieninformatik (BM2) HKI
Im Regelfall: 2. Semester Credit Points: 4
Nach den Grundlagen der Behandlung primär textueller Information beginnt der zweite Teil dieser Veranstaltung mit einer Einführung in die Anwendung statistischer Verfahren, setzt mit einer anwendungsorientierten Einführung in die Praxis der Bildbearbeitung fort und schließt mit einer praxisorientierten Einführung in die Computerkartographie / Geographische Informationssysteme.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung setzt den erfolgreichen Besuch von Teil 1 im WS 2008 / 2009 voraus.
Sollte die Teilnehmerzahl 50 überschreiten, wird es einen Parallelkurs von 10-11:30h geben.

Basisinformationstechnologie / HK - Medien (Teil 2) (VVZ-Nr.:5273b)

Dozent/in: Peter Melms
Ort: PC 210 (WiSo-Hochhaus, 2. Etage)
Zeiten: Mi. 17'45 - 19'15
Beginn: 15.4.2009
Wochentag: n.V.

Offizieller Titel: BIT II: Formale Sprachen, Automaten, Medien
Informationsverabeitung (BM1) BIT Medieninformatik (BM1) BIT
Im Regelfall: 2. Semester Credit Points: 4
Dieses Proseminar bildet den zweiten Teil einer zweisemestrigen Lehrveranstaltung, die allgemeine technische Grundlagen der Informatik vermittelt. Die Teilnahme am ersten Teil wird vorausgesetzt. Inhalt des zweiten Semesters sind Grundlagen der Rechnerkommunikation, sowie Grundlagen der Medienverarbeitung, inklusive Grundlagen der Animation. Das Proseminar schließt mit einer Klausur ab.

Softwaretechnologie I (C++, Teil 2) (VVZ-Nr.:5275)

Dozent/in: Manfred Thaller
Ort: RRZK-B Raum 1.14
Zeiten: 10.00 - 11.30
Beginn: 14.4.2009
Wochentag: Montag

Offizieller Titel:Softwaretechnologie I: Objektorientierte Programmierung
Informationsverabeitung (BM4b) ST Medieninformatik (BM3) HKI
Im Regelfall: 4. Semester Credit Points: 4
Nach der Einführung in die grundlegenden Programmiertechniken und die Prinzipien objektorientierter Programme im Wintersemester, führt Teil 2 in die Verwendung vordefinierter Bibliotheken ein und betont die Prinzipien objektorientierter Programmierung stärker gegenüber den grundlegenden Techniken. Dabei machen wir uns mit der Programmierung von Graphischen Userinterfaces und der Rechnerkommunikation am Beispiel der CGI Programmierung vertraut. Die Teilnahme an dieser Veranstaltung setzt ausnahmslos den erfolgreichen Besuch von Teil 1 voraus, in der Regel im WS 2008 / 2009.

Datenbanktechnologie, mit praktischen Übungen in MySQL und PHP (VVZ-Nr.:5276c)

Dozent/in: Sebastian Beyl
Ort: RRZK-B 1.14
Zeiten: Montag, 14'00 - 15'30
Beginn: 20.4.2009
Wochentag: n.V.

Offizieller Titel: Ausgewählte Technologien
Informationsverabeitung (BM3) HKI Medieninformatik (BM2) HKI
Im Regelfall: 2. Semester Credit Points: 2
Die Kombination aus PHP und MySQL ist eine häufig verwendete Plattform für die dynamische Erzeugung von Webseiten. Zusammen mit dem Webserver Apache können Webprojekte sämtlicher Größenordnungen erstellt werden. Vom einfachen Foto-Blog bis hin zum komplexen Warenwirtschaftssystem erstreckt sich die Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten.

In diesem Kurs werden die Grundlagen der Technologien PHP und MySQL in Verbindung mit dem Webserver Apache erläutert, danach wird Schritt für Schritt ein kleines System zur Verwaltung von Webseiten erzeugt. .

Kolloquia

Suchen, Wissen, Information (VVZ-Nr.: 5278a)

Dozent/in: Manfred Thaller
Ort: Raum: PC 72
Zeiten: Di. 14'00 - 15'30
Beginn: 14.4.2009
Wochentag: n.V.

Offizieller Titel: Humanities Compuing
Informationsverarbeitung (AM2) "Humanities Computer Science" Medieninformatik (AM1 / 2) "Humanities Computer Science"
Im Regelfall: 4. Semester Credit Points: 2
Die Informatik beschäftigt sich mit Information; sie weiß aber nicht, was Information ist. Google findet viel Nützliches; ignoriert die diversen Ansätze zu Wissensdarstellungen aber weitgehend. Rechner sind bessere Schachspieler als Menschen; trotzdem hat Künstliche Intelligenz den Ruch des Utopischen. Das Semantic Web wird die Welt verbessern; wir haben im Wintersemester aber gesehen, dass die Umsetzbarkeit dieses Ansatzes nicht ganz unproblematisch ist. - Vom "Verstehen" vonMedien ganz zu schweigen. Die Veranstaltung wird auf der Basis gemeinsamer Lektüre versuchen, aufzuzeigen, welche Konzepte sich hinter diesen Gegensätzen - die zu einem nicht unerheblichen Teil gegensätze zwischen journalistischer und informatik-fachlicher Perzeption sind - verstecken. Dazu werden pro Woche Texte auf geeignete Weise zugänglich gemacht, über die danach dann jeweils diskutiert wird. Hierbei gilt das didaktische Modell der "Pflichtlektüre" amerikanischer Universitäten: I.e., es gibt keine Referate, der Veranstaltungsleiter stellt einzelnen TeilnehmerInnen aber so lange konkrete Fragen zur Lektüre der letzten Woche, bis sich die Diskissuion selbt trägt. "Hab ich nicht gelesen" gilt nicht; "das Argument habe ich nicht verstanden, kann es aber beschreiben", schon.

Übungen

IT Zertifikat Phil. Fak: Allgemeine Technologien -1- (VVZ-Nr.:5278b)

Dozent/in: Susanne Kurz
Ort: BIII Bibliothek
Zeiten: 8:00 - 9:30 und 10:00 - 11:30
Beginn: 15.4.2009
Wochentag: n.V.

Studium Integrale / IT Zertifikat (IZ1)
Credit Points: 3
Die Übung vermittelt allgemeine technische Grundlagen im Rahmen gängiger Software. Sie deckt dabei kommerzielle und frei verfügbare Software gleichwertig ab. Besprochen werden die
  1. Installation, Konfiguration und Verwendung von Betriebssystemen (MS Windows, Linux, Mac).
  2. Installation, Konfiguration und Verwendung von Office Systemen (MS Office, Open Office).
  3. Installation, Konfiguration und Verwendung allgemeiner Anwendungssoftware am Beispiel der Bildverarbeitungsprogramme (PhotoShop, GIMP).
  4. Installation von Webservern am Beispiel von Apache (XAMPP).

IT Zertifikat Phil. Fak: Dedizierte Systeme (VVZ-Nr.:5278f)

Dozent/in: Susanne Kurz
Ort: BIII Bibliothek
Zeiten: 8:00 - 9:30 und 10:00 - 11:30
Beginn: 16.4.2009
Wochentag: n.V.

Studium Integrale / IT Zertifikat (IZ3)
Credit Points: 3
Die Übung vermittelt Kenntnisse im Umgang mit professionellen Systemen im Bereich der Content Managmentsysteme / digitalen Repositorien. Jeweils eines dieser Systeme wird im Detail besprochen und durch Übungen näher erarbeitet. Vergleichssysteme werden kurz skizziert. Dabei wird ausschließlich Software verwendet, wie sie in typischen Einrichtungen der einleitend beschriebenen Art derzeit im Einsatz ist. Besprochen werden
  1. die Installation, Verwendung und Programmierung von TYPO3. (In depth.)
  2. der Vergleich der Leistungen dieses System mit Drupal und Plone.
  3. die Installation, Verwendung und Programmierung von DSPACE. (In depth.)
  4. der Vergleich der Leistungen dieses System mit Fedora.

Softwaretechnologie II (Teil 2): Simulation und 3D Programmierung (VVZ-Nr.:5277)

Dozent/in: Manfred Thaller
Ort: RRZK-B 0.27
Zeiten: Do. 10.00 -11.30
Beginn: 16.4.2009
Wochentag: n.V.

Offizieller Titel: Visuelle Programmierung II
  Medieninformatik (AM3)
Im Regelfall: 6. Semester Credit Points: 5
Voraussetzung zur Teilnahme ist der erfolgreiche Abschluss des Kurses Softwaretechnolgie II (Teil 1)

Pflichtveranstaltung im Hauptstudium des Diplomstudienganges Medienwissenschaften / Fach "Medieninformatik".

In der Veranstaltung wird in die Grundlagen der Gestaltung von Simulationen mit graphischen Effekten - besser bekannt als Games -, bzw. von 3D Techniken, die in die Virtual Realityprogrammierung einmünden, besprochen.
Sie ist als "Laborpraktikum" organisiert, besteht also im Wesentlichen aus lose betreuter eigener Arbeit. Für das Diplomstudium der Medieninformatik ist die Veranstaltung verpflichtend. Einzelne zusätzliche Studienplätze können u.U. nach persönlicher Anmeldung vergeben werden.
Die Teilnahme setzt intensive praktische Programmierarbeiten in der Sprache C++ voraus. Der vorherige Abschluss der "Softwaretechnologie C++ I" ist verpflichtend.

IT Zertifikat Phil. Fak: Allgemeine Technologien -2- (VVZ-Nr.:5278d)

Dozent/in: Patrick Sahle
Ort: PC72
Zeiten: wöchentlich 16:00-17:30 (Kurs A) bzw. 17:45-19:15 (Kurs B)
Beginn: 14.4.2009
Wochentag: n.V.

Studium Integrale / IT Zertifikat (IZ2)
Credit Points: 3
Die Übung vermittelt speziellere technische Grundlagen im Bereich der Internettechnologien und Datenbanken. Besprochen werden die
  1. Grundlagen der Internettechnologien.
  2. Aufgaben eines Netzwerkadministrator.
  3. Installation, Aufbau und Programmierung von mySql Datenbanken.
  4. Programmierung mit PHP im Umfeld von mySql Datenbanken.

3D / VR Anwendungssysteme (VVZ-Nr.:5276a)

Dozent/in: Peter Melms
Ort: 0.27 RRZK-B (Berrenrather Str.)
Zeiten: 16:00 - 17:30
Beginn: 15.4.2009
Wochentag: n.V.

Offizieller Titel: Ausgewählte Technologien
Informationsverabeitung (BM3) HKI Medieninformatik (BM2) HKI
Im Regelfall: 2. Semester Credit Points: 2
3D Studio Max ist ein professionelles 3D-Modellierungs- und Animationswerkzeug, das Vielfach im Bereich der Spieleentwicklung und der Kino-Produktion, aber auch in der Architektur zum Einsatz kommt.
Mit 3D Studio Max können dreidimensionale Objekte erstellt, animiert, (realistisch) beleuchtet und visualisiert werden. In diesem Kurs werden die Grundlagen der 3D-Modellierung und der Umgang mit der Softwareanwendung vermittelt, wie z.B. das Laden von Modellen, die Navigations- und Selektionstechniken, die Modifikation von Objekteigenschaften, die Beleuchtung und die Materialien.

Programmierpropädeutikum (VVZ-Nr.:5275c)

Dozent/in: Karin Hoehne
Ort: Raum RRZK-B 1.14
Zeiten: Mo. 17'45 - 19'15
Beginn: 20.4.2010
Wochentag: n.V.

Offizieller Titel: NA
Empfohlen: 2. Semester Credit Points: 2

Eine der wesentlichen Qualifikationen der Kölner BAs in den Fächern Informationsverarbeitung und Medienwissenschaften / Medieninformatik bildet die Fähigkeit über die Verwendung fertiger Anmwendungssysteme hinauszugehen und Softwaresysteme selbständig zu erstellen. Dies ist nicht nur wesentlich, sondern auch schwierig, vor lalem, weil im Bereich der professionellen Prorgammiersprachen gleichzeitig methodische Vorgehensweisen, die Schreibweise formalisierter, wenig fehlertoleranter Prorgammiersprachen, und konkrete technische Konzepte vermittelt werden sollen.
Diese Veranstaltung versucht, vor allem für StudentInnen, die bisher keinerlei Kontakt mit Programmiersprachen hatten, mit Hilfe einfacherer Skriptsprachen, ausgehend von Java-basierten Framework processing (www.processing.org), einen Teil der allgemeinen Eigenheiten aller Programmiersprachen zu üben, sodass der Übergang zu den konzeptuell anspruchsvolleren erleichtert wird.

 

Wegen des Osterfeiertags beginnt die Veranstaltung am Montag, den 20.04.

Wegen der nicht-freigeschalteten Klips-Anmeldung: einfach vorbeikommen! (Das mit den Anmeldungen machen wir dann nachträglich "per Hand".)

IT Zertifikat Phil. Fak: Datenstandards für Web, Humanities und Kulturerbe (VVZ-Nr.:5278h)

Dozent/in: Patrick Sahle
Ort: S73
Zeiten: 8:00-9:30, 14:00-15:30
Beginn: 17.4.2009
Wochentag: n.V.

Studium Integrale / IT Zertifikat (IZ4)
Credit Points: 3
Die Übung vermittelt Kenntnisse der derzeit im Bereich der geisteswissenschaftlichen Forschung einer-, der Informationssysteme andererseits verwendeten Daten- und Metadatenformate. Besprochen werden
  1. XML Prinzipien und darauf aufbauende Technologien und Standards.
  2. Bibliotheksstandards (Dublin Core, METS / MODS).
  3. Geisteswissenschaftliche, textbezogene Standards (TEI).
  4. Formate der Archive und Museen (EAD und Museumssysteme).
  5. Semantic Web Formate und Standards (RDF, OWL, CIDOC-CRM).