Arbeiten auf der Konsole

15.12.2016 08:31 Uhr

Upload von Dateien

WinSCP

Die Software WinSCP ist ein grafischer Open Source SFTP und FTP Client für Windows, der das SCP-Protokoll unterstützt. Er bietet einen geschützten Daten- und Dateitransfer zwischen verschiedenen Rechnern und ermöglicht die Nutzung geschützter “Tunnel”.
(Download als portable Apphier)

Ausstellungshighlights

Arbeiten auf der Konsole – Mac und Linux – 

Rufen Sie das Programm Terminal auf und geben den Befehl
ssh .img@.img
für den Verbindungsaufbau ein (X steht für Ihre sandbox-Nr.). Anschließen meldet sich der Server und fragt Sie nach Ihrem Passwort.
ACHTUNG: Sie sehen keine Eingabereaktion des Cursors, lassen Sie sich davon nicht verwirren, das ist normal! 
Nun befinden Sie sich in Ihrem Homeverzeichnis auf dem sandbox Server.

 


Arbeiten auf der Konsole – MS Windows –

PuTTY 

Wenn Sie mit MS Windows arbeiten steht Ihnen keine Terminalfunktion direkt zur Verfügung, laden Sie sich also bitte zunächst die Applikation „PuTTY“ aus dem Web. (direkter Download hier)

PuTTY ist ein Secure Shell- und Telnet-Programm u.a. für Microsoft Windows und dient dazu, eine Verbindung von einem Rechner zu einem Secure-Shell- bzw. Telnet-Server herzustellen. Dabei wird vor dem Verbindungsaufbau die Identität des Benutzers überprüft.
In der so bereitgestellten textorientierten Terminal-Sitzung können direkt Befehle abgesetzt werden, die auf dem fernen System ausgeführt werden. Eine grafische Ausgabe ist nicht möglich, jedoch kann ein X-Server genutzt werden, der auf dem Client-Rechner läuft.

  1. Bitte starten Sie PuTTY. Zunächst muss eine Verbindung zum HKI Server hergestellt werden, auf dem Linux installiert ist.
  2. In der Box‘ Category‘ muss Session, ausgewählt sein. Im Bereich ‚Basic options for your putty session‘ muss zunächst der Radiobutton SSH ausgewählt werden.
  3. Tragen Sie in das Feld ‚hostname‘ folgende Serveradresse ein: sandboxes.hki.uni-koeln.de, dies ist ein Server der HKI, im Feld Port muss ’22‘ stehen.
  4. Durch Klicken auf den Button ‚OPEN‘ stellen Sie die Verbindung her. Es öffnet sich ein Terminalfenster und Sie werden mit ‚ login as‘ aufgefordert Ihrem Benutzernamen (itzX) einzugeben. Anschließend müssen Sie Ihr Passwort eingeben. ACHTUNG: Sie sehen keine Eingabereaktion des Cursors, lassen Sie sich davon nicht verwirren, das ist normal!
  5. Nun befinden Sie sich in Ihrem Homeverzeichnis auf dem sandbox Server.